(GESCHRIEBEN VON: Prof. RICHARD JENKINS - ins Deutsche übersetzt)
2018

Die kurze Geschichte von Oscar

Die kurze Geschichte von Oscar

Im Jahr 1985 geboren, gründete Oscar im Lauf seiner Karriere zahlreiche Unternehmen, in denen er seit 2012 nur mehr als Anteilseigner oder Mitglied des Aufsichtsrats tätig ist. Um keine Vorbehalte aufkommen zu lassen, gleich eine Bemerkung vorweg. Der Erfolg wurde Oscar nicht in die Wiege gelegt – oder wie eine andere Redensart so schön sagt: Er wurde nicht mit einem goldenen Löffel im Mund geboren, ganz im Gegenteil: Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen in der Provinz auf, in einem kleinen Dorf an der österreichischen Grenze und musste sich die meiste Zeit ganz alleine durchbeißen.

Kein Schulabschluss, keine Ziele und keine Aussichten

Kein Schulabschluss, keine Ziele und keine Aussichten

Wie das Leben manchmal so spielt: Als kleiner Junge hat man Träume für sein späteres Leben, die irgendwann nichts mehr mit der Realität zu tun haben. Der Traum von Oscar war es DJ zu werden. Allerdings setzten setzten Eltern, Lehrer und Verwandte schon sehr früh all ihre Überredungskünste ein, um ihn von einer anderen, vernünftigeren Berufswahl zu überzeugen. Also beschloss er, Tierarzt zu werden. Mit den Noten, die Oscar in Volkschulzeiten nach Hause brachte, erklärten die Lehrer den Eltern und Oscar, dass es unmöglich wäre Tierarzt zu werden. Also verabschiedete er sich auch von diesem Traum sehr schnell wieder. Aber Oscar Karem ließ sich nicht unterkriegen. Er schaffte es, auch ohne Schulabschluss, ohne besondere Vorkenntnisse und ohne Hilfe von Seiten Dritter, sich vom Jobhopper innerhalb nur weniger Jahre zu einem erfolgreichen Unternehmer hochzuarbeiten, wobei Geld niemals sein Leitmotiv war. Oscar wollte einfach nur mehr aus seinem Leben herausholen, mehr erreichen, sich einen Namen machen.

Die bescheidenen Anfänge einer Karriere

Eine Auszeichnung folgte der nächsten

Nachdem er sich ständig mit Gelegenheitsjobs über Wasser hielt, bekam Oscar dann doch eine Fixanstellung in einem Call Center. Das interessante an diesen Job war für ihn nicht das monatliche Einkommen für einen halbwegs normalen Lebensunterhalt, sondern die Tatsache, dass jeder Mitarbeiter einen Computer und einen Internetanschluss zur Verfügung hatte. Für sich privat konnte er sich diese Technik damals noch nicht leisten. Im Call Center machte er also seine ersten Erfahrungen mit dem World Wide Web.

Der Verdienst als Call Center Agent reichte allerdings vorne und hinten nicht. Oscar schaute sich nach einem Nebenjob um und wurde fündig. Statt eines weiteren Angestelltenverhältnisses handelte es sich dabei um eine Tätigkeit auf selbstständiger Basis, die ihm bis dahin völlig unbekannt war – ein neuartiges System des Network Marketing. Oscar war gerade einmal 18 Jahre alt, als er in dem Strukturvertrieb als Partner startete. Er las unzählige Bücher zu dem Thema und arbeitete zu Spitzenzeiten fast 90 Stunden pro Woche in beiden Jobs. Ein halbes Jahr später kündigte er im Call Center. Er glaubte, dass die Zeit dort seinen großen Durchbruch verhindere. Seine Kalkulation war so einfach wie falsch: Er würde 40 Stunden pro Woche mehr Zeit haben, um im Strukturvertrieb schneller voranzukommen und Erfolg zu haben. Aber er verdiente etwa genauso viel Geld, wie er als Arbeitsloser bekommen hätte. Trotz hohem Einsatz stellten sich keine positiveren Ergebnisse ein, er fand einfach keine weiteren Vertriebspartner. Man muss dabei bedenken, dass es zu dem Zeitpunkt noch nicht die Möglichkeiten gab wie heute – Social Media, Kontaktnetzwerke etc. waren damals noch unbekannt. Oscar lernte in jenen Monaten eine grundsätzliche Wahrheit für sich selbst, nämlich dass man “mit wenig sehr viel”, aber auch “mit viel sehr wenig erreichen kann”.

Ein entscheidender Wendepunkt

Ein entscheidender Wendepunkt

Eins war klar: Aufgeben kam für Oscar Karem nicht in Frage. Er dachte lange darüber nach, wie er seinen Erfolg steigern könne, als ihm plötzlich wieder das Internet einfiel. Bis dahin hatte er das Netz lediglich als reine Informationsquelle genutzt. Nun wurde ihm bewusst, dass das Internet zwar ein virtuelles, aber genau darum das wahre Land der unbegrenzten Möglichkeiten war. Also ließ sich Oscar mit seinem letzten Kapital eine eigene Webseite erstellen und lernte parallel jeden Tag alles, was ihm über Online Marketing unter die Finger kam.

Als seine Webpräsenz fertig war und Oscar vier Monate lang alle möglichen Aktivitäten bezüglich Online Marketing umgesetzt hatte, ging es auf einmal Schlag auf Schlag. Innerhalb kurzer Zeit wuchs seine Vertriebsorganisation um Zigtausende Partner rund um den ganzen Globus. Oscar lernte den Umgang mit Menschen besser kennen und baute seine Kenntnisse über die Prinzipien der Führung, über die Macht der Duplikation und über das Internet massiv aus. Dadurch verhalf er einer Vielzahl von Menschen zu mehr Lebensqualität und kann sich heute noch zahlreicher Dankesschreiben erfreuen. Ende 2008 verkaufte er sein Vertriebsunternehmen, zum einen, weil er ein sehr großzügiges Angebot bekommen hatte, zum anderen, weil er etwas komplett Neues aufbauen wollte, eine neue Herausforderung suchte.

Eine effektive Software für Börsengeschäfte

Der Online Markt wurde zu jener Zeit von Trading Robotern überschwemmt, die allesamt untauglich waren, denn sie wurden von Menschen verkauft, die sich zwar mit der Programmierung auskannten, aber nicht wirklich Ahnung von einem erfolgreichen Trading hatten. Oscar stellte sich die Frage: “Was wäre, wenn jeder interessierte Mensch die Möglichkeit hätte, ohne Vorkenntnisse an der Börse zu handeln und Geld zu verdienen, während er seiner normalen Tätigkeit nachgeht?”

In Zusammenarbeit mit einem Computer-Experten fing Oscar an, seine eigenen Regeln und Algorithmen in eine Programmiersprache übersetzen zu lassen. Ende 2009 war es so weit: Sein automatisches Handelssystem lief fehlerfrei und war einsatzbereit. Es wissen nur wenige Insider, aber Oscar entwickelte das erste wirklich funktionierende, neuronale Handelssystem, das selbst lernen und denken konnte. Dabei ging es ihm aber nicht nur darum, seinen Trading Roboter gewinnbringend an den Mann zu bringen, er wollte auch andere Menschen an seinem Erfolg teilhaben lassen.

Oscar entwickelte ein Konzept, mit dem sich Trading und Affiliate Marketing verschmelzen ließen. Es machten also nicht nur Menschen Gewinne an der Börse. Personen, die das Produkt bewarben, verdienten gleichzeitig Provisionen durch den Verkauf der Software als auch an den indirekten Gewinnen der Börse untereinander. Der Erfolg gab Oscar Recht. Innerhalb von drei Jahren erreichte er weltweit mehrere Millionen Menschen mit seinem Konzept und verhalf vielen von ihnen zu einem Vermögen. Im Jahr 2012 erhielt er ein weiteres Mal ein sehr großzügiges Angebot und veräußerte diese Unternehmung an ein renommiertes US-amerikanisches Unternehmen.

Der Sprung nach Osten – und zurück

Mein Aufenthalt in den arabischen Emiraten

2013 begann Oscar als Berater für ein Internetunternehmen im Mittleren Osten zu arbeiten, das Beteiligungen an diversen Web-Startups hält. Mit seiner Tätigkeit verhalf Oscar Online Shops und Dienstleistungsplattformen, vor allem in Saudi Arabien, innerhalb von drei Jahren zu Wachstumsraten von teilweise mehren hundert Prozent. Da er über ausgezeichnete Kontakte verfügte, kam es eines Tages zu einem Treffen mit einem saudischen Scheich, das Oscar tief berührte. Der Scheich nämlich zeigte sich völlig unbeeindruckt von seinen Erfolgen und bemerkte: “Es gibt Menschen, die Spuren hinterlassen, und solche, die uns für den Rest unseres Lebens prägen. Wer kann sich auch 10 bis 20 Jahre nach deinem Tod noch an dich erinnern?”

Dieser Satz sollte Oscar fortan nicht mehr aus dem Kopf gehen, trotz seiner bahnbrechenden Erfolge in der Vergangenheit. Er kehrte schließlich zurück in seine Heimat nach Österreich und brachte im Reisegepäck glasklare Visionen und Pläne für die Zukunft mit.

Der Stand der Dinge

Der Stand der Dinge

Oscar arbeitet heute als Coach und Mentor für Neueinsteiger im Online Business, um diesen zum Erfolg zu verhelfen. Er sieht es als seine Aufgabe an, Durchblick im Dickicht des Online Marketing Dschungels zu schaffen, denn er weiß, dass mit Fleiß, Willen, System und der richtigen Strategie gewinnbringende Unternehmen auf die Beine gestellt werden können. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt Oscar mit seinem Know-how im Online Marketing und seiner elementaren Erfahrung in sehr vielen Bereichen des Unternehmertums Menschen beim Aufbau ihrer eigenen Karriere. Sein Ziel ist es, Lebensqualität und Nachhaltigkeit für alle Beteiligten zu schaffen. Seine Affinität zum Trading hat er sich übrigens bis in die Gegenwart erhalten und betreibt es immer noch als Hobby. Und es gilt weiterhin seine Devise: Jeder hat das Recht auf Wohlstand!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Übermittle dein Anliegen oder deine Frage, du erhältst so schnell wie möglich eine Antwort